top of page

Stärke die Verbindung zu deinem inneren Kind und erfahre mehr Erfüllung in deinem Leben

Aktualisiert: 23. Feb. 2023


Den Begriff das “innere Kind” hast du sicherlich bereits gehört. Doch weisst du was genau dahinter steckt und was es dir bringt? In diesem Artikel werde ich dir alles erklären, was du über dein inneres Kind wissen musst, und wie du eine tiefere Verbindung zu ihm aufbauen und dich dadurch selbst stärken kannst.


Hier eine kleine Übersicht über die Themen, die in die in diesem Artikel abgedeckt werden:


Das Schattenkind steht dabei für das unschuldige und verletzliche Kind in uns, das durch traumatische Erfahrungen, Missbrauch oder Vernachlässigung verletzt wurde.

Was ist das innere Kind und warum ist es wichtig es zu pflegen


Das erste Mal wurde der Begriff von John Bradshaw (1933 -2016) verwendet und durch den Beststeller von Stefanie Stahl “Das Kind in dir muss Heimat finden” wurde das Konzept richtig populär.


Das innere Kind repräsentiert den unbewussten, emotionalen Teil in uns, der in den ersten Lebensjahren entsteht. Es bezieht sich also auf die emotionalen und psychologischen Bedürfnisse und Erfahrungen aus unserer Kindheit.


Oft wird das innere Kind auch in das Sonnenkind und das Schattenkind unterteilt.


Das Schattenkind steht dabei für das unschuldige und verletzliche Kind in uns, das durch traumatische Erfahrungen, Missbrauch oder Vernachlässigung verletzt wurde.


Und das Sonnenkind steht für das spielerische, spontane und kreative in uns.

Wenn wir eine gute Verbindung zu unserem inneren Kind haben, können wir unsere eigene Kreativität und Lebendigkeit besser entfalten und uns als Ganzes akzeptieren.


Wenn wir uns um unser inneres Kind kümmern, können wir unsere emotionalen Wunden heilen und uns von alten Mustern und Traumata befreien, die uns in unserem täglichen Leben beeinträchtigen. Eine vernachlässigte oder traumatische Kindheit kann Auswirkungen auf unsere Beziehungen, unseren Beruf und unser allgemeines Wohlbefinden haben. Indem wir uns um unser inneres Kind kümmern, können wir ein erfülltes und authentischeres Leben führen.


Wie das innere Kind unsere Beziehungen beeinflusst


Unser inneres Kind beeinflusst nicht nur unsere Beziehung zu uns selbst, sondern auch unsere Beziehung zu anderen Menschen. Wenn wir als Kind traumatische Erfahrungen gemacht haben oder emotional vernachlässigt wurden, kann unser inneres Kind unsicher und ängstlich werden. Das kann dazu führen, dass wir uns in unseren Beziehungen ungeliebt oder unverstanden fühlen und uns in ungesunden Mustern verfangen.


Um unsere Beziehungen zu verbessern, ist es wichtig, eine gute Beziehung zu unseren inneren Kind aufzubauen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, uns bewusst zu machen, welche Bedürfnisse unser inneres Kind hat und welche emotionalen Wunden es trägt. Wenn wir lernen, diese Bedürfnisse zu erkennen und uns um unser inneres Kind zu kümmern, können wir auch gesündere Beziehungen zu anderen Menschen aufbauen.


Ein erster Schritt kann sein, sich bewusst zu machen, welche emotionalen Muster in unseren Beziehungen auftreten. Wenn wir unsicher oder eifersüchtig sind, kann es hilfreich sein, sich zu fragen, woher diese Emotionen kommen und was sie mit unserem inneren Kind zu tun haben. Wir können uns auch fragen, welche Bedürfnisse unser inneres Kind hat und wie wir diese erfüllen können, um uns sicherer und geborgerner zu fühlen.


Eine weitere Möglichkeit, um unsere Beziehungen zu verbessern, besteht darin, uns mit anderen Menschen auszutauschen und unsere emotionalen Bedürfnisse offen zu kommunizieren. Wenn wir uns verletzlich zeigen und unsere Emotionen ausdrücken, können wir uns gegenseitig besser verstehen und uns näher kommen.


Letztendlich geht es darum, uns bewusst zu machen, dass unsere Beziehungen zu anderen Menschen oft auch eine Reflexion unserer Beziehung zu uns selbst ist. Indem wir uns um unser inneres Kind kümmern und eine tiefere Verbindung zu ihm aufbauen, können wir auch gesündere und erfüllendere Beziehungen zu anderen Menschen aufbauen.


Wie das innere Kind unser Selbstwertgefühl und unsere Selbstliebe beeinflusst


Indem wir uns jedoch um unser inneres Kind kümmern und ihm die Liebe und Aufmerksamkeit schenken, welches es braucht, können wir unsere emotionalen Wunden heilen und unser Selbstwertgefühl stärken.

Da das innere Kind im wesentlichen unsere emotionalen Wunden aus der Vergangenheit repräsentiert hat es natürlich auch einen grossen Einfluss auf unser Selbstwertgefühl und unsere Selbstliebe. Wenn wir als Kind traumatische Erfahrungen gemacht haben, und uns bewusst oder unbewusst suggeriert wurde, dass wir nicht gut sind wie wir sind, kann es sein, dass wir uns als Erwachsene nicht genügend wertschätzen und unser Selbstwertgefühl und unsere Selbstliebe dadurch beeinträchtigt wird.


Indem wir uns jedoch um unser inneres Kind kümmern und ihm die Liebe und Aufmerksamkeit schenken, welches es braucht, können wir unsere emotionalen Wunden heilen und unser Selbstwertgefühl stärken. Wir lernen und selbst zu akzeptieren und zu lieben, und bauen dadurch ein besseres Selbstwertgefühl auf.


Wir können dann besser verstehen, warum wir uns in bestimmten Situationen so verhalten, wie wir es tun. Wir können unsere negativen Verhaltensmuster und Überzeugungen (Glaubenssätze) identifizieren und uns davon befreien. Letztendlich können wir durch eine stärkere Verbindung zu unserem inneren Kind ein erfülltes und authentischeres Leben führen.


Wie das innere Kind unser Leben und unsere Ziele beeinflusst


Wenn wir als Kind keine ausreichende Unterstützung, Bestätigung oder Ermutigung erfahren haben, können wir als Erwachsene oft Schwierigkeiten haben, unsere Ziele zu erreichen oder unsere Träume zu verfolgen.


Es hält uns dann zurück, indem es uns in bestimmten Situationen negative Überzeugungen oder Ängste einflüstert, die uns davon abhalten, daran zu glauben, dass wir unsere Ziele erreichen können. z.B. kann das innere Kind die Stimme repräsentieren, die sagt, dass wir nicht gut genug sind oder dass wir das sowieso nicht können und scheitern werden. Und dies hält uns dann davon ab, es überhaupt zu probieren.


Durch die Arbeit mit dem inneren Kind können wir diese Selbstsabotage-Muster aber erkennen und beseitigen, und stattdessen positive Gewohnheiten und Überzeugungen aufbauen, die uns helfen, unsere Ziele zu erreichen.


Wie man eine tiefere Verbindung zu seinem inneren Kind aufbauen und es heilen kann


Du siehst, die Arbeit mit dem inneren Kind hat Einfluss auf beinahe alle Lebensbereiche und damit du bereits selbst loslegen kannst, gebe ich dir hier gerne einige Übungen an die Hand


1. Brief an dein inneres Kind

Schreibe einen Brief an dein inneres Kind. Erzähle deinem inneren Kind, dass du es liebst und akzeptierst, dass es wichtig für dich ist und dass du bereit bist, ihm zu helfen, seine Wunden zu heilen. Entschuldige dich eventuell auch bei deinem inneren Kind, wenn du das Gefühl hast, dass du es zu sehr vernachlässigt hast.


2. Verbinde dich in der Meditation mit deinem inneren Kind

Nimm dir regelmässig Zeit, um dich in einer Meditation mit deinem inneren Kind zu verbinden. Stelle dir vor, dass du dein inneres Kind umarmst und ihm sagst, dass du immer für es da bist. Eine professionelle Begleitung kann dabei helfen, eine tiefere Verbindung zu deinem inneren Kind aufzubauen und es zu heilen. Ich stehe dir gerne zur Verfügung und biete Coachings an, bei denen wir in Kontakt mit deinem inneren Kind treten und gemeinsam an deiner Heilung arbeiten können. Mehr informationen findest du dazu hier.


3. Innere Kind Arbeit

Wenn du tiefer in die Arbeit mit deinem inneren Kind eintauchen möchtest, gibt es viele Übungen und Methoden, die du z.B. in Workshops lernen kannst. Ich biete regelmässig Innere Kind Workshops an. Hier findest du die aktuellen Daten.


4. Selbsterforschung

Nimm dir Zeit, um dich selbst kennenzulernen und zu verstehen, welche Muster und Überzeugungen aus deiner Kindheit stammen. Indem du diese Muster und Glaubenssätze identifizierst, kannst du dich von ihnen befreien und dein Leben in eine positive Richtung lenken.


Folgende Bücher können dich dabei unterstützen:



Ich hoffe, dass dieser Artikel dir geholfen hat, zu verstehen, was das innere Kind ist und wie es unser Leben beeinflusst. Wenn du daran interessiert bist, tiefer in die Arbeit mit deinem inneren Kind einzusteigen, kann ich dir nur empfehlen, es auszuprobieren. Du wirst sehen, dass sich einiges verändern kann. Es wird dir dabei helfen, ein Leben voller Lebensfreude, Leichtigkeit und Selbstliebe zu führen.


Gerne bin ich dir dabei behilflich, buche jederzeit ein kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch bei mir.


Von Herz zu Herz


Deine Roxana






149 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page